17. Wenn du denkst du denkst dann denkst du nur du denkst

17. Wenn du denkt du denkst dann denkst du nur du denkst

 

Der Tag war zu Ende, und ich war zufrieden mit mir

Da ging ich, weil ich nicht schlafen konnte,

Noch aus auf ein Glas Bier

Dorthin, wo die Männer an Theken und an Tischen

Sich den Schaum von den Lippen wischen

Und ich hörte sie schon von draussen schrei’n

So trat ich ein

 

Augenblicklich war es still

Nur drei Männer am Tisch, die spielten Skat

Und einer, der stand mit seinem Glas

Am Spielautomat

Und dann rief irgendeiner: «Der Abend ist gelaufen!

Diese Kleine, die werden wir uns kaufen!

Hey, hey, zeig was du kannst!»

Und so begann’s

 

Refrain

Wenn du denkst du denkst

Dann denkst du nur du denkst

Ein Mädchen kann das nicht

Schau mir in die Augen

Und dann schau in mein Gesicht

Wenn du denkst du denkst

Dann denkst du nur du denkst

Du hast ein leichtes Spiel

Dich ich weiss, was ich will, drum lach nur über mich

Denn am Ende lache ich über dich!

 

Mir mir könn’n sie’s machen

Das hätten sie sich so gedacht

Und ich spielte und trank um die Wette

Die ganze Nacht

18, 20, 2, 0, 4 und ich passe

Contra, Re und dann zur Kasse

Sie wurden ganz blass, denn ich gewann das Spiel

 

Das war zu viel

Der Wirt hatte längst schon

Die Stühle hochgestellt und schlief

Da sassen sie noch immer am Qualm der Zigaretten

Wie auf ‘nem sinkenden Schiff

Und ich sah die Männer an Theken und an Tischen

Sich den Schaum von den Lippen wischen

Der eine fiel vom Stuhl, der andere schlief ein

So ging ich heim

 

Refrain (3x)

 

Über dich

Über dich