13. Ich steh zu dir

13. Ich steh zu dir

 

Tränen sind dein ständiger Begleiter

Für dich und deine Welt

Geht’s grad nicht wirklich weiter

Du hast jeden Lebensmut verloren

Deine Hoffnung an der Bitterkeit erfroren

 

Das Nichts in deinem Herzen fühlt sich schwer an

Und du rennst und rennst

Und trotzdem kommst du nie an

Und alles was dir bleibt

Das steht auf einem Blatt Papier

Doch ich, ich steh zu dir

Doch ich, ich steh zu dir

 

Schwarz und grau sind alle deine Farben

Denn alles Bunte ging kaputt an deinen Narben

Der blasse Schein an jedem trüben Morgen

Zeigt dir im Spiegel dein Gesicht

Voll’ Angst und Sorgen

 

Es scheint, als hätt’ das Schicksal dich vergessen

Das Zweifeln hat dich längst

Von innen aufgefressen

Und ohne jede Kraft seh’ ich dich

Heut vor meiner Tür

Doch ich, ich steh zu dir

Doch ich, ich steh zu dir

 

Und dieser Weg vor dir

Ist schwer, das glaub ich dir

Halt dich an mir fest

Bald gibt es wieder ‘nen neuen Anfang

Der alles hinter dir lässt

 

Tränen sind dein ständiger Begleiter

Doch ich bin da und deine Welt, sie dreht sich weiter

Dein Lebensmut wird heute neu geboren

Zusammen schaffen wir’s

Das hab ich dir geschworen

 

Das kleine Licht in deinem Herzen fühlt sich gut an

Und auf ‘nem neuen Weg

Geh’n wir den ersten Schritt an

Und ich mal’ dir einen Regenbogen

Auf ein Blatt Papier

Denn ich, ich steh zu dir

Denn ich, ich steh zu dir

Ja ich steh zu dir